Biberlager 2012

Biberlager 2012

Reise um die Welt....

Phileas Fogg muss mit seinem Heißluftballon bei uns Notlanden. Er hat schon die ganze Welt bereist, von überall Andenken für die Queen von England an Board und muss es rechtzeitig zur Tea-Time am Nächsten Tag bei der Queen schaffen. Aber wie soll das gehen? Der Heißluftballon ist völlig zerstört. Das geht sich doch nie aus!

Ganz nach dem Motto der Biber “ Wir helfen zusammen” bereisen die Biber mit dem fliegenden Teppich das Drachenland und begegnen der “Malktflau” mit ihrem vollgepackten Marktkorb. Die Biber erzählen ihr von Österreich und die Malktflau überreicht ihnen als Dank die exotischen Speisen und wertvollste Seide um den Heißluftballon reparieren zu können. Aber es fehlt noch der Stein von Odor. Dieser ist besonders wichtig. Ist er doch für das Gleichgewicht und den Antrieb vom Ballon zuständig und vorallem dient er Philieas als Verkleinerungsmaschine für all seine Mitbringsel für die Queen. Nur so konnte er die Pyramiden, den Eifelturm, einen Elefanten und auch das Wiener Riesenrad in seinem Korb unterbringen. Wo könnte man so einen magischen Stein finden? Fliegen wir mal an die Elfenbein-Küste und fragen dort einen Einheimischen. Wir bekamen nicht nur den magischen Stein sondern auch einen großartigen Trommel-Workshop. Aber ein Ding fehlt uns noch um den Heißluftballon reparieren zu können. Das Geflecht vom Columbus. Was könnte das wohl sein? Vielleicht es ist ja Material um den pulverisierten Korb wieder neu zu machen? So flogen wir nach Mexiko und trafen auf José Banderas mit seiner Bartagame. Alle durften sich dieses wundersame Tier ansehen, streicheln und füttern. Welch Glück, José hat das Geflecht von Columbus ganz zufällig dabei, weiß aber nicht was das eigentlich ist. Die Biber zeigten ihm  dann, dass man mit diesem Geflecht wunderbar Sackhüpfen kann und José überließ uns als Dank dann dieses wertvolle Untensiel um den Heißluftballon fertigstellen zu können.

Jetzt haben wir alles. Phileas muss nur noch damit den Ballon reparieren und dann kann er es noch rechtzeitig zur Queen schaffen. Wir halfen natürlich beim Start wieder alle zusammen und nahmen Riesen – Anlauf über die gesamte Heimwiese. Kurz vorm Abheben werden wir aber von der Queen am Balkon aufgehalten. Sie hörte von dem tragischen Zwischenfall und dass die Biber so fleißig Phileas geholfen haben und reiste entgegen. Als Dank schlug sie Phileas Fogg zu SIR Phileas Fogg und überreichte den fleißigen Bibern eine Urkunde für ihre tolle Tat.

 

Das Biber-Lager war für uns alle ein Riesen-Spaß und wir freuen uns schon sehr auf nächstes Jahr!
Euer Biber-Team
 

Unsere Biber mit einer Echse.

 

Phileas Fogg, die Queen und...... Jojo :-)

Zahlreiche Bilder gibts in der Bildergalerie