Biberlager 2009

Unsere Biber mit dem Dornröschen

Vom 20. bis 21. März 2009 hatten unsere Kleinsten ihr Biberlager und für einige war es das erste Mal.

Unsere Biber übernachteten im Pfadfinderheim und tauchten in eine Märchenwelt ein. Da gab es das Rapunzel, das Schneewitchen, das Dornröschen, aber auch die 7 Zwerge, die eigentlich ziemlich groß waren, kamen auf Besuch.

Die Reise in das Märchenland

 

„Oje, wir sind im Märchenland gefangen! Das Tor ist verschlossen! Wie kommen wir hier wieder raus?“

Rapunzel wusste des Rätsels Lösung und half uns schon mit dem ersten magischen Gegenstand um das verzauberte Tor zu öffnen. Leider musste dafür eine Haarsträhne ihres Meterlangen Zopfes dran glauben. Nun mussten wir uns auf die Suche nach allen Märchenwaldbewohnern machen und ihnen die Märchenschlüssel für das Tor abringen. Wir begegneten der Königstocher Jüngste die an ihrem Brunnen mit ihrer liebsten goldenen Kugel spielte, Schneewittchen der wir den Apfel abluxten, den 7 Zwergen die wir in einem Wettlauf besiegten und dafür einen Edelstein bekamen, Frau Holle die mit uns die Betten so gut schüttelte, dass so viele Federn fielen, dass wir welche für das Tor bekommen konnten...

 Am Sonntag besuchte uns dann Rotkäpchen die uns den Weg zu Dornröschens Turm zeigte und um die Mittagszeit landeten wir in der Hexenküche, kochten der heiseren Hexe Vitamin-Laibchen und bekamen als Dank dafür einen besonderen Hexenpudding und ihren Hexenhut der uns noch für das Öffnen des Tor fehlte.

Alle Gegenstände am Tor befestigt konnte uns eigentlich nichts mehr im Wege stehen. Doch da kam Rumpelstielzchen. Es ließ uns nur gehen, wenn wir all seine Fragen richtig beantworteten. Für unsere Biber war das natürlich ein Leichtes und so konnte das Tor mit allen magischen Gegenständen und dem magischen Märchenschlüssel von Rumpelstielzchen wieder geöffnet werden. Mit einem Goldregen unserer Guten Fee verließen wir dann das Märchenland und landeten wieder auf unserer Pfadfinderwiese.

Und wenn wir immer fleißig sind, dann dürfen wir auch wieder kommen.

Fotos von unserer Reise finden Sie in der Bildergalerie.